Slider-Bild

Durchstarten

Slider-Bild

Eintauchen

Slider-Bild

Spass bei PluSport Aargau

13.09.2015 |

Aargauer Meisterschaft Behindertensport, Wohlen, 6. September 2015

So ein schöner Tag.

Am Morgen war der Himmel verhangen und dunkle Wolken trübten die
Aussicht auf einen sonnigen Tag. Zwischen 8.30 und 09.00 trafen die
Sportler ein.Das Einturnen wurde von drei hübschen jungen Damen
vorgeführt. Die Bewegungen waren zackig und der Musik entsprechend.
Die Melodie „So ein schöner Tag“ klang lange in meinen Ohren nach.
Pünktlich um 09.30 fingen die Wettkämpfe in den Einzeldisziplinen an.
Aus 18 Disziplinen konnten die 200 Sportler und Sportlerinnen 4
auswählen. Die Stimmung war trotz der Wetterlage gut und die Sportler
gaben sich alle Mühe, ihr Bestes zu geben. So gegen 10.30 Uhr setzte
zuerst Nieselregen ein, dann wurde der Regen kräftiger. Noch vor dem
Mittagessen liess der Regen aber nach. Die restlichen Disziplinen
konnten im Trockenen durchgeführt werden. Es war herrlich die
strahlenden Gesichter zu sehen und die Freude am Geleisteten zu
erkennen. Der 1000m Lauf wurde kurz vor dem Mittagessen
durchgeführt. Nachmittags kam sogar die Sonne zum Vorschein und
erhellte die Gemüter nochmals. Es war sehr angenehm und eine tolle
Atmosphäre.


Nach dem vorzüglichen Mittagessen war Netzball und der
Gruppenwettkampf angesagt. Am Gruppenwettkampf nahmen 18
verschiedene Mannschaften mit je 6 Sportler teil. Es wurde eine Stafette
mit verschiedenen Disziplinen ausgewählt. Diese verlangte
Geschicklichkeit, Kondition, Schnelligkeit und Beweglichkeit. Einzelne
Posten waren z.B. Karette füllen mit Kunststoffsteinen und eine Strecke
abfahren, dann 20 Bälle einzeln in 5m Distanz zurück in den
Einkaufskorb legen, Übergabe an die Werfer, welche die Bälle in ein 5m
entferntes Fass werfen mussten. Pro Treffer gab es einen Bonus von 3
Sekunden. Der letzte Läufer musste dann über Hürden springen, unten
durch kriechen und über die Langbank ins Ziel. Die Spannung war gross
und die Zuschauer hatten Freude an dem, was geboten wurde.
Im Netzball nahmen 8 Mannschaften teil. Es wurde zweimal 6 Min.
gespielt. Die Spannung und die Begeisterung waren gross, erstaunlich
was da geboten wurde. Die einzelnen Mannschaften gaben ihr Bestes
und kämpften um jeden Punkt. Der Eifer und der Elan der verschiedenen
Sportler kamen zum Vorschein und als Zuschauer spürte man das. Es
war herrlich.


Die anschliessende Rangverkündigung der Einzeldisziplinen und des
Gruppenwettkampfs wurden mit Spannung verfolgt. Bei Einzelnen war
die Enttäuschung nicht zu übersehen, weil sie nicht unter den
aufgezählten waren. Am Schluss gab es jedoch für alle Beteiligten eine
Medaille und die Welt war wieder in Ordnung.
Nach der Rangverkündigung waren die strahlenden Gesichter zu
bestaunen und zu bewundern. Es war einfach toll und ein richtig schöner
Tag.

 

Allen Helfern ein herzliches Dankeschön.
Ein Lob an alle Sportler: „Ihr habt es super gemacht!“
Ein so schöner Tag geht zu Ende.
Martha Müller